Aktuelle Termine

Übersicht: Hier klicken

Die Ergebnisse

der Vorwoche: Hier klicken

Für Betreuer

Terminverwaltung: Hier klicken

Busreservierung: Hier klicken



Der SBC Traunstein 2 lebt noch

Verdienter Sieg gegen schwachen SC Inzell

Inzell (hw) – Mit einer überzeugenden Leistung konnte sich der SBC Traunstein vorerst vom Relegationsplatz verabschieden und kann mit dieser Leistung durchaus erwartungsfroh weiter nach oben blicken. Der Aufstiegsaspirant SC Inzell wurde mit 2:0 nach Hause geschickt und ein überglücklicher SBC Trainer Gerry Straßhofer jubelte lautstark nach dem Schlußpfiff. „Meine Mannschaft hat genau das umgesetzt, was wir besprochen haben. Die Inzeller Stärken im Angriffsspiel sind uns wohl bekannt, doch auch diese Mannschaft hat Schwächen und die haben wir versucht zu nutzen“.

In der Tat präsentierte sich die Mannschaft von Jürgen Biermaier und Schorsch Dumberger sehr indisponiert und hatte genau genommen nur eine echte Torchance in den gesamten 90 Minuten. So darf sich eine Mannschaft, die um den Titel mitspielen will, nicht präsentieren. Es war kein Leben, kein Aufbäumen und kein Miteinander im Team des SC und in dieser Verfassung werden die Felle um den Titel davon schwimmen. Noch dazu, weil Kontrahent Surheim sich nahezu keine Blöße gibt und Mitkonkurrent Anger mit 4:2 in die Schranken wies.
Traunstein hatte in den letzten Partien schon ansprechende Leistungen gezeigt und knüpfte auch in der Begegnung gegen den eigentlichen Favoriten Inzell da an. Es war ein ausgeglichenes Spiel und in der 15. Minute führte der erste vielversprechende Angriff auch gleich zur Führung der Hausherren. Ein langer Ball von Tobias Berz erreichte auf der rechten Seite Maxi Fenninger, der überläuft seinen Gegenspieler samt Torhüter Sebastian Schwabl und erzielte die 1:0 Führung für den SBC ins leere Tor der Inzeller. Fortan tat sich sehr wenig auf dem Spielfeld und Torchancen waren Mangelware. Die Gäste versuchten ab und an mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, aber darauf waren die Hausherren eingestellt. Auch mit Kurzpassspiel kam der Tabellenzweite aus Inzell nicht zum Erfolg. Zu allem Überfluß verletzte sich SC Goalgetter Fabian Zeidler an der Leiste und musste in der 36. Minute für Andi Wieser ausgewechselt werden. So blieb es in einer an Höhepunkten armen Partie bei der 1:0 Führung der Straßhofer Elf bis zur Pause.
Tormöglichkeiten häuften sich
Nach dem Wiederanpfiff des souveränen Schiedsrichters Bernhard Seitlinger sen. wurde die Begegnung wenigstens etwas interessanter. In der 48. Minute verlängerte Michel Hernandez einen langen Ball von Sebastian Schwabl per Kopf zu Andi Wieser, doch der kam um einen Schritt zu spät gegen SBC Keeper Lars Lewerenz. Beide prallten zusammen, konnten aber nach kurzer Behandlung weiterspielen. Zwei Minuten später tankte sich der eingewechselte SBC Spieler Jan Hintermeier über die linke Seite durch und überspielte auch noch den heraus eilenden Torhüter Sebastian Schwabl. Allerdings war anschließend der Winkel zu spitz und Inzells Verteidiger Maxi Lackner konnte den Ball im letzten Moment von der Linie schlagen.
Konter ergeben sich für die Heimmannschaft
Inzell versuchte das Kommando zu übernehmen und musste dadurch die Abwehr etwas öffnen, wodurch sich zwangsläufig Konterchancen für die Hausherren ergaben. In der 56. Minute versuchte es Mateusz Galanek über die rechte Seite, sein Abschluss aus fünfzehn Metern zischte aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Fast eine ähnliche Situation in Minute 71, doch diesmal legte Galanek quer in die Mitte zu Maxi Fenninger. Der reagierte jedoch ziemlich überhastet und verzog um Einiges neben den linken Pfosten.
Die erste richtig gute Aktion verzeichneten die Gäste in der 76. Minute, als sich der
eingewechselte Tali Danso unwiderstehlich durchsetzte und mit seinem Schuß aus Zehn Metern
an der Latte scheiterte. Fünf Minuten danach gab es indirekten Freistoß für Inzell im Strafraum.
Armin Dumberger legte quer auf Michi Schaffler, aber dessen Schuß wurde eine Beute von Lars
Lewerenz im SBC Gehäuse.
Die endgültige Entscheidung in dieser eher mäßigen Kreisklassenpartie fiel in der 86. Minute.
Nach Freistoß von Fabio Thomas kam Marc Sowa frei zum Kopfball und vollstreckte zum 2:0
Endstand für Traunstein. Inzell hatte kurz vor Ende der Partie zwar noch eine Möglichkeit durch
einen Fernschuß von Schaffler, doch dessen Knaller aus 20 Metern wurde im letzten Moment zur
Ecke geklärt, die nichts mehr einbrachte. Nun gilt es für Inzell schnellst möglichst den Schalter
umzulegen, so dass der Traum vom Aufstieg nicht vorzeitig zerplatzt, denn fünf Punkte aus vier
Begegnungen sind deutlich zu wenig, um weiter oben ein Wort mitzureden.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

am Freitag den 19. Mai 2017 um 1930 Uhr im Sportheim

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung sind Sie hiermit recht herzlich eingeladen.

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Berichte des 1. und 2. Vorsitzenden
3. Bericht des Schatzmeisters
4. Berichte der Abteilungsleiter
5. Entlastung der Vorstandschaft und des Vereinsausschusses
6. Neuwahl der Vorstandschaft, des Vereinsausschusses und der Kassenprüfer
7. Ehrungen
8. Wünsche und Anträge

Bitte beachten Sie, dass Mitglieder-Anträge zur Mitgliederversammlung vier Tage vor der Ver-
sammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen sind (§ 9 Nr. 5 der Satzung vom 15. April 2005).

Sport-Club Inzell e.V. – Vorstandschaft –

Herzlich willkommen beim SC Inzell

In den verschiedenen Abteilungen unseres Vereins bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Dabei stehen Sport, Spiel und Spaß im Mittelpunkt und auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.

Neben dem sportlichen Auftrag leisten wir in der Gemeinde Inzell durch die Ausrichtung verschiedener Veranstaltungen auch einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben.

Mit unserem Internetauftritt wollen wir unseren Mitgliedern und allen Interessierten eine weitere Möglichkeit bieten, sich ausführlich über unseren Verein und seine Aktivitäten zu informieren. Neben aktuellen Nachrichten und Veranstaltungen erfahren Sie einiges über die Geschichte des Vereins, den Vorstand, die einzelnen Abteilungen und deren Ansprechpartner. Aktuelle Informationen über Spieltermine, Trainingszeiten, Ergebnisse und Tabellen ergänzen das umfangreiche Angebot.

Und wenn Sie bei uns mitmachen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!